Quicklinks
Apr 05 2012

Wärmepumpensteuerung über den Browser

Die Browser werden leistungsfähiger, Internetseiten haben bereits meinen E-Mail Client und meinen Kalender abgelöst. Auch das Spielen im Browser ohne ein extra Plugins ist bereits Realität. Natürlich können wir interaktive Interfaces zur Kontrolle und Steuerung zum Beispiel einer Wärmepumpe auch als Browser-Anwendung gestalten. JAKOTA ist spezialisiert auf Interface Design und Umsetzung mit Internettechnologien.

Für den Deutschen Hersteller SmartHeat hat JAKOTA Design Group den Entwurf und die Programmierung der Oberfläche eines Kontroll-interfaces umgesetzt. Statt Dropdowns gibt es Schieberegler, statt Text gibt es Zeiger. Das Interface kommuniziert asyncron mit der Wärmepumpe. Ein Microcontroller übernimmt dabei die Messung der Sensoren. Ein iPad kann als einfaches und mobiles Bediengerät dienen. Wer sein Kraftwerk also mal eben aus der Ferne überprüfen und einstellen möchte, braucht dafür nur noch einen Browser (die detaillierten technischen Fragen habe ich einmal bewusst ausgespart :-)

Eine anteilige Demo gibt es hier.

2 Kommentare zu „Wärmepumpensteuerung über den Browser“

  1. 1

    Kleiner Hinweis: ich glaube es müsste “Kontroll-interfaces” mit “T” heissen.

    Freitag, April 13, 2012 um 13:25 Uhr

  2. 2

    PS: Ich hoffe mit der Demo steuere ich nicht gerade eure Bürowärme… ;-)

    Freitag, April 13, 2012 um 13:29 Uhr

Kommentieren